10 der Woche Juli 2019

In der Rubrik 10 der Woche werden seit 2014 jeden Sonntag zehn Quizfragen veröffentlicht, die sich in jeder Woche um ein bestimmtes, oft zu aktuellen Ereignissen passendes, Thema drehen. Die Lösungen werden jeweils am Sonntag darauf veröffentlicht.

10 der Woche - 21.07.2019 21.07.2019 10:00 - Thorsten Zirkel

Jetzt sind wir sicher auf dem Mond gelandet und können uns ein paar Fragen widmen. Sabeth Goldmann, Jörg Hessel und Alex Kaltmeyer liefern dazu Material rund um den Mond:

1. Am Anfang gleich eine Kuriosität: Welche Geschäftsidee entwickelte 1980 der bankrotte US-Amerikaner Dennis Hope, die ihm auch die US-Präsidenten Carter, Reagan und Bush sr. als Kunden einbrachte? 2013 hatte Hope über 6 Mio. Kunden.

2. Wer in den letzten Jahren mal auf die Rückseite einer Tafel Milka-Schokolade geschaut hat, der kennt vielleicht den Namen des international tätigen Lebensmittelkonzern, den wir suchen. Seit 2012 konzentriert sich dieser Konzern mit Sitz in Deerfield, Illinois vor allem auf Snacks und Süßigkeiten. Wie heißt der Konzern, der u.a. auch Marken wie Oreo, Marabou, Daim oder Cote d’Or vertreibt?

3. Gesucht ist ein 2003 entdeckter Mond des Jupiters. Er wurde nach einer der mythologischen Chariten bzw. Grazien benannt. Ihr Name bedeutet übersetzt „Die Voranschreitende, die Führende“. Wer weiß, wie man die Vorherrschaft eines Landes über andere mit einem Fremdwort bezeichnet, der ist ganz nah dran. Er oder sie muss dann nur noch ein „i“ streichen.

​4. Wer war laut eigener Aussage der erste Beagle auf dem Mond?

5. Der gesuchte Musiker lebte von 1946 bis 1978. Er starb an einer Überdosis eines Beruhigungsmittels. In Frank Zappas Film und Konzeptalbum 200 Motels spielte er eine Nonne. Ach ja: Außerdem war er Schlagzeuger der Band The Who. Wie heißt er?

6. Wäre der Sohn des gesuchten italienischen Hengstes im deutschen Sprachraum geboren worden, hieße er Salbei Mondblut, aber er kam 1976 in Los Angeles zur Welt. Welcher Schauspieler nannte seinen Erstgeborenen Sage Moonblood?

7. Das macht die Berliner Luft, Luft, Luft ist ein Musikstück aus der Operette Frau Luna, die 1899 uraufgeführt wurde. Wie heißt ihr Komponist? 

8. Mond ist auch eine veraltete Bezeichnung für Monat. So ist bzw. war der Januar der Eismond oder der März der Lenzmond. Welcher Monat galt als Herbstmond?

9. Mola Mola kann bis zu 3,30 Meter lang und 2,3 Tonnen schwer werden. Normalerweise bleibt er aber kleiner. Seine Haut ist bis 7 cm dick, das Fleisch eher gummiartig, weshalb er kaum Fressfeinde hat. Wie lautet sein deutscher Name? (Kleiner Hnweis: Im englischen ist der Name gegenteilig...)

10. Die Raumsonde Cassini konnte einige kleine Monde des Saturn, die sich in der Nähe seiner Ringe aufhalten, aus der Nähe fotografieren. Dabei bemerkte man erstmals wulstartige Verdickungen an ihren Äquatorrändern. Das brachte den Monden welchen von einem italienischen Nudelgericht entlehnten Spitznamen ein?

Am kommenden Sonntag (28.07.2019) landen Astronauten und Antworten sicher auf der Erde.

10 der Woche - 14.07.2019 14.07.2019 11:52 - Thorsten Zirkel

Am 16.07.1969 startete Apollo 11 zum Mond. Zur Vorbereitung auf das 50-jährige Jubiläum präsentiert Euch Wolfgang Scholz heute zehn Fragen rund um die verschiedenen Mondmissionen:

1. Am 13. September 1959, nur wenige Tage vor einem Staatsbesuch Nikita Chruschtschows in den USA, schlug erstmals eine Sonde gezielt auf dem Mond auf, die sowjetische Lunik 2. Nur etwa 30 Minuten später folgte die dritte Stufe der Rakete, die Lunik 2 zum Mond transportiert hatte. Wie hieß dieser Raketentyp, dessen Name gleichbedeutend mit dem russischen Wort für Osten ist?

2. Das Mission Control Center, von dem aus alle bemannten Raumflüge der NASA geleitet werden, befindet sich seit 1965 in Houston. Benannt ist es nach einem Texaner, der der 36. Präsident der USA war. Wie lautet sein Name?

3. Die Rolle des Verbindungssprechers, also der in der Regel einzigen Person auf der Erde, mit dem die Raumfahrer vom All aus sprachen, wurde bei den Apollo-Missionen von der NASA ausschließlich an Astronauten vergeben. Wie wurden diese Personen genannt? Gesucht ist ein sechsbuchstabiges Akronym aus zwei englischen Wörtern.

​4. Wie heißt das Gebiet des Mondes, in dem die Landung von Apollo 11 erfolgte?

5. Zu Apollo 12 gibt es ausnahmsweise mal eine Multiple Choice Frage. Wer war nach Armstrong, Aldrin und Conrad der vierte Mann auf dem Mond?

              A) Mr. Spock   B) Mr. Bean   C) Mr. Magoo   D) Mr. Vain

6. Dass der Grund dafür, dass Apollo 13 nicht auf dem Mond landen konnte, in der Tatsache zu suchen ist, dass Forrest Gump am Steuer saß, bezweifeln nicht einmal Flacherdler. Welcher Astronaut der Apollo 13-Mission wurde im gleichnamigen Kinofilm von Tom Hanks dargestellt?

7. Welchen Sport versuchte Alan Shepard als Astronaut von Apollo 14 auf dem Mond auszuüben? Hochsprung war es nicht, aber mit der geringen Anziehungskraft des Erdenmonds hat es durchaus zu tun.

8. Die Astronauten von Apollo 15 waren die ersten, die ein LRV mit zum Mond genommen haben, wodurch ihre Arbeit deutlich erleichtert wurde. Um was handelt es sich bei einem LRV?

9. Apollo 17 war die einzige der Missionen, die nachts im Kennedy Space Center in Florida abhob. Nur dadurch war es möglich, ein berühmtes Foto von der Erde zu schießen, auf der die fotografierte Seite komplett von der Sonne erhellt war. Unter welchem passenden Namen, der ein Spielzeug enthält und aus zwei Wörtern besteht, ist dieses Foto berühmt geworden?

10. Zum Abschluss noch ein weiterer Blick in den Osten: Während Wernher von Braun stets die Öffentlichkeit suchte, hielt die Sowjetunion die Identität ihres Chefkonstrukteurs zeitlebens geheim. Sein Tod im Jahr 1966 war vielleicht der entscheidende Rückschlag für die Sowjetunion beim Versuch, Menschen auf den Mond zu bringen. Noch im Jahre seines Todes gelang den Sowjets die erste unbemannte, weiche Landung auf dem Erdtrabanten, danach ging es steil bergab. Wie hieß der in der heutigen Ukraine geborene Konstrukteur?

Zu den Antworten

10 der Woche - 07.07.2019 07.07.2019 11:12 - Thorsten Zirkel

Verschwörungstheoretiker bitte mal weghören: Wir nähern uns in großen Schritten dem 50. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung. Heute machen wir Euch schonmal fit für den virtuellen Weltraum - Christopher Gordjy präsentiert den Anhängern des Jediismus zehn Fragen rund um das Star Wars-Universum:

1. In welchem Jahr kam der erste Star-Wars-Film (Episode IV) in die amerikanischen Kinos?

2. Wer führte bei den Episoden I-IV Regie, trat bei den Episoden V und VI als Produzent und ab Episode VII als Berater auf?

3. Mit Rogue One erschien 2016 ein erster Ableger der Star-Wars-Reihe abseits der Haupthandlung. Der Film wurde sowohl finanziell als auch aus der Sicht der Kritiker ein Erfolg. Weniger gut erging es da dem zweiten Ableger, der im Mai 2018 erschien und die Vorgeschichte einer bekannten Figur aus der Original-Trilogie zeigt. Wie heißt dieser Film?

​4. Die Jedi-Ritter treten zumeist in der Kombination von Ausbilder und Schüler, genannt Meister und Padawan, auf. So fungiert Obi-Wan Kenobi zunächst als Padawan von Qui-Gon Jin und wird später Meister von Anakin Skywalker. Aber wessen Padawan war eigentlich Qui-Gon Jin?

5. Welcher Organisation, die in Episode I den friedlichen Planeten Naboo erobert und in Episode II und III den Separatisten angehört, steht der Neimoidianer Nute Gunray als Vizekönig vor?

6. Die Star-Wars-Saga liefert nicht nur Action, Spannung und große Gefühle, sondern auch wunderbare Anekdoten - zum Beispiel diese: Ein relativ unbekannter Schauspieler sprach in Hollywood für das Vietnam-Drama Apocalypse Now vor, als er auf das zeitgleich stattfindende Casting zu Episode IV aufmerksam wurde. Nachdem er dort erfolglos für die Rolle des Luke Skywalker vorgesprochen hatte, überzeugte er seinen damaligen Mitbewohner, sich ebenfalls zu bewerben – und das war der spätere Skywalker-Darsteller Mark Hamill. Aber wie hieß Hamills damaliger Mitbewohner? Ein Tipp: Besagter Schauspieler schaffte seinen großen Durchbruch 1984 mit der ersten Darstellung einer der prägendsten Figuren des Horror-Genres....

7. Das wahrscheinlich zweitberühmteste Zitat der Filmreihe (nach „Ich bin dein Vater“) stammt aus Episode VI. Die Worte spricht Rebellenadmiral Ackbar, als er erkennt, dass die Rebellen von der imperialen Flotte am Standort des neuen Todessterns bereits erwartet wurden. Aufgegriffen wurde das Zitat unter anderem in der Serie The Big Bang Theory von Charakter Sheldon Cooper, der dort erzählt, dass er gerade an einem Mimikry Ackbars arbeite. Aber wie lauten die Worte?

8. Auf welchem Planeten (der komplett von einer einzigen Stadt bedeckt wird) befinden sich in den Episoden I-III der Jedi-Tempel und der Sitz des Galaktischen Senats?

9. Hauptantagonist der neuen Episoden ist Kylo Ren. Aber wie hieß der eigentlich, bevor er sich diesen Namen gab?

10. Anthony Daniels ist der einzige Schauspieler, der in allen offiziellen Filmen der Reihe (Episode I-VIII sowie beide Ableger) zu sehen war. Aber welche Figur verkörpert der britische Schauspieler?

Zu den Antworten