10 der Woche November 2018

In der Rubrik 10 der Woche werden seit 2014 jeden Sonntag zehn Quizfragen veröffentlicht, die sich in jeder Woche um ein bestimmtes, oft zu aktuellen Ereignissen passendes, Thema drehen. Die Lösungen werden jeweils am Sonntag darauf veröffentlicht.

10 der Woche - 25.11.2018 25.11.2018 13:39 - Thorsten Zirkel

Anfang des Monats startete die sechste und finale Staffel von House of Cards in den USA. Wie gut Eure "Karten" sind, könnt Ihr bei Jan Sieckmanns Fragen zu diesem Thema überprüfen:

1. Welcher wohl bekannteste Kartograph aus deutschen Landen war zeitweise Namenspatron einer Hochschule an Rhein und Ruhr?

2. In welcher Stadt hat das Bundeskartellamt seit 1999 in den ehemaligen Gebäuden des Bundespräsidialamtes seinen Sitz?

3. Beim Urlaub im nordwestlichen Afrika kann man auf seinen Namen stoßen. Welcher Titan der griechischen Mythologie stützt das Himmelsgewölbe?

4. Welche Spielkarte ging titelgebend als verflucht in die Literatur- (Puschkin) und Opern-Geschichte (Tschaikowsky) ein?

​5. Welche Hauptstadt eines großen Inselstaats hieß bis 1942 Batavia?

6. Drei der zehn aktuell auf der Wetterkarte der Tagesschau verzeichneten Städte sind keine Hauptstädte ihrer Bundesländer. Welche drei Städte sind gesucht?

7. Was bedeutet die Abkürzung SIM in der in jedem Smartphone enthaltenen SIM-Karte?

8. Wie wird bei uns der "Jack" bzw. "Valet" in einem französischen Kartendeck bezeichnet?

9. Im Handball gibt es seit Juli 2016 eine Karte, die sogar ein Disziplinarverfahren nach sich zieht, wenn sie einem Spieler gezeigt wird. Welche Farbe hat sie?

10. Ein anderer Name des Kreuzprodukts zweier Mengen (A x B) ist nach einem französischen Mathematiker benannt. Wie heißen das Produkt und der Mathematiker?

Zu den Antworten

10 der Woche - 18.11.2018 18.11.2018 15:01 - Thorsten Zirkel

Heute gibt es an dieser Stelle "voll einen auf die Zwölf" - Sabeth Goldemann, Jörg Hessel und Alexander Kaltmeyer präsentieren Fragen rund um das Dutzend:

1. Beginnen wir in der Bibel: Der Name von des jüngsten der zwölf Söhne Jakobs ist zum Synonym geworden für „den Jüngsten in einer Gruppe“. Wie lautet sein Name?

2. In welchem europäischen Land regierte König Karl XII. von 1697 - 1718?

3. Im 12. Jahrhundert stand die Kultur der Rapanui auf einer pazifischen Insel, die heute zu Chile gehört, in voller Blüte. Die Rapanui fertigten in dieser Zeit viele der für die Insel typischen monumentalen Steinskulpturen an. Um welche nach einem christlichen Feiertag benannte Insel handelt es sich?

4. Zu welcher Inselgruppe in der östlichen Ägäis gehören u.a. die Inseln Rhodos, Karpathos und Kos?

​5. Arnold Schönberg, Anton Webern und Alban Berg gehören zu den bekanntesten Vertretern einer Kompositionstechnik, die vor knapp 100 Jahren in Wien entwickelt wurde. Welcher Begriff ist gesucht?

6. Auch die islamische Zeitrechnung, die ab der Hidschra, der Auswanderung Mohammeds von Mekka nach Medina (das war n.u.Z. im Jahr 622), gezählt wird, hatte schon ihr 12. Jahrhundert. Das islamische Jahr hat im Gegensatz zum christlichen im Schnitt etwa 11 Tage weniger. Deshalb findet der Fastenmonat Ramadan nach Gregorianischem Kalender im Folgejahr immer i.d.R. 11 Tage früher statt. Die Muslime richten ihr Jahr nach einem anderen Himmelskörper als die Christen, nach welchem?

7. Der höchste Sieg bzw. die höchste Niederlage aus der Fußball-Bundesliga der Herren datiert aus dem Jahre 1978, als es am 34. und letzten Spieltag im Kampf um die Meisterschaft noch einmal richtig spannend wurde. Welche Mannschaften standen sich beim 12:0 gegenüber?

8. Das Dodekaeder (Zwölfflächner) ist neben dem Tetraeder, dem Hexaeder (Würfel), dem Oktaeder und dem Ikosaeder einer von nur fünf Polyedern mit größtmöglicher Symmetrie. Welcher griechische Philosoph diente als Namensgeber für diese Art regelmäßiger Körper?

9. Steckbrief eines Gewässers in Nürnberg: Bestandteil des ehemaligen nationalsozialistischen Reichsparteitagsgeländes; Kongresshalle, Stadion und Messegelände befinden sich in unmittelbarer Nähe. Wie lautet der zum heutigen Thema passende Name des Gewässers?

10. Welches Erdalkalimetall trägt im Periodensystem der chemischen Elemente die Ordnungszahl 12?

Zu den Antworten

10 der Woche - 11.11.2018 11.11.2018 23:54 - Thorsten Zirkel

Heute stellt uns Wolfgang Scholz Fragen zu Personen, die den Namen "Lewis" in all seinen sprachlichen Varianten tragen:

1. Nein – Doch – Ohhhh. Die erste Frage dreht sich um Louis de Funès. Anfang der 60er Jahre war er dem breiten Publikum noch gänzlich unbekannt, drehte aber 1964 in nur vier Monaten drei Filme, die alle zu Kassenschlagern wurden. Neben Der Gendarm von Saint Tropez und Louis, das Schlitzohr jagte er im dritten Film von 1964 in der Rolle des Komissar Juve einen genialen Verbrecher, der seine Taten in den unterschiedlichsten Masken begeht. Wie heißt dieser Verbrecher? Der gesuchte Name ist auch der Titel des Films.

2. Was gönnt man sich, wenn man ein Produkt aus dem Hause Louis Roederer erwirbt?

3. Welchem Lewis verdanken wir Figuren wie den Märzhasen, den verrückten Hutmacher und die Grinsekatze?

4. Welcher Louis gründete 1854 in Paris ein Unternehmen, das bis heute - mittlerweile einem großen Konzern zugehörig - exklusives Reisegepäck herstellt

​5. Wer ist neben Clark Kent die einzige wiederkehrende Figur der Serie, die bereits im ersten Superman-Comic von 1938 auftrat?

6. Welcher Luis wurde in erster Linie durch Heimatfilme wie z. B. Der Kampf ums Matterhorn berühmt?

7. Durch die zehnjährige Zusammenarbeit im Duo mit welchem Sänger und Entertainer, der in den 60ern zum Rat Pack zählte, wurde der Komiker Jerry Lewis weltbekannt?

8. Wie heißt der Portugiese, der 2001 zum Weltfußballer des Jahres gewählt wurde?

9. Welcher (wirklich) weltberühmte, nicht mehr lebende Louis hatte einen Spitznamen, der ins Deutsche übersetzt Taschenmund bedeutet?

10. Und bevor gemurrt wird, weil es keine Frauenfrage in diesem 10dW Set gibt, kommt jetzt noch einen Frage zu einer Luise: Wer schlüpfte regelmäßig in die Rolle der Luise Koschinsky? Na gut, ist doch eine Männerfrage.

Zu den Antworten

10 der Woche - Schach-WM Spezial 09.11.2018 02:55 - Thorsten Zirkel

Heute beginnt in London das Duell um die Schachweltmeisterschaft 2018. Dazu präsentiert Euch Sebastian Hartwig zehn Fragen rund um das königliche Spiel und seine Titelkämpfe:

1. Die Schach-Weltmeisterschaft 2018 wird zwischen dem amtierenden Titelträger Magnus Carlsen und - wie wir seit dem Deutschland-Cup vom September wissen - seinem Herausforderer Fabiano Caruana ausgetragen. Carlsen hat seinem Heimatland Norwegen mit seinen Erfolgen einen Schach-Boom beschert. Aber welche beiden Staatsangehörigkeiten besitzt sein Herausforderer?

​2. In längst vergangenen Zeiten stellte Deutschland sogar einmal den Weltmeister. Wie hieß der Spieler, der von 1894 bis 1921 den Titel innehatte?

3. Der neue Weltmeister wird in der Regel in einem mehrere Partien andauernden Wettkampf zwischen dem Weltmeister und einem Herausforderer ermittelt. Wen forderte Carlsen als damaliger Kandidat 2013 um den Weltmeistertitel heraus und wurde so zum 16. unumstrittenen Weltmeister der Schachgeschichte?

4. Was bezeichnen Schachspieler als Königsflügel?

5. Wie in anderen Sportarten möchten auch die Schachspielerinnen und Schachspieler ihre Spielstärke messen, um eine aussagefähige Weltrangliste aufstellen zu können. Dabei können u.a. die Titel Internationaler Meister und Großmeister erlangt werden. Da diese Titel auf Lebenszeit verliehen werden, geben sie allerdings nur ein ungenaues Bild der aktuellen Spielstärke wieder. Wie heißt die Ratingzahl, die als Grundlage für die Erstellung der Weltrangliste, aber auch für die Messung der Spielstärke normaler Vereinsspieler benutzt wird?

​6. Auch vielen Nicht-Schachspielern ist der Name Garri Kasparow ein Begriff. Seine Regentschaft als Weltmeister dauerte von 1985 bis 2000, und er gilt als einer der stärksten Spieler aller Zeiten. Welcher Russe löste ihn in einem Wettkampf in London im Jahre 2000 als Weltmeister ab?

7. Bis 2013 wurde für den Spieler, der in den zurückliegenden 12 Monaten die beste Leistung gezeigt hatte, ein Preis vergeben. Dabei wurden keine objektiven Kriterien verwendet, sondern Schachjournalisten und später auch Funktionäre, Trainer und Turnierorganisatoren wählten ihren Favoriten. Wie hieß dieser Preis? Wer dabei an eine meist im Februar oder März stattfindende andere Preisverleihung denkt, ist auf dem richtigen Weg.

8. Welche Phase einer Schachpartie kann z.B. in den Varianten Italienisch, Spanisch, Sizilianisch oder Königsindisch gespielt werden?

9. Die Schachinteressenten auf der ganzen Welt können sich an einer Unmenge schöner Partien früherer Meister erfreuen, den Klassikern. Ein paar Partien stechen dabei besonders heraus und bekommen eigene Namen. Wie wird z.B. die am 21. Juni 1851 in London zwischen Adolf Anderssen und Lionel Kieseritzky ausgetragene Partie genannt?

10. Bayerische Verhältnisse: Das „Problem“ eines Seriensiegers in der Bundesliga gibt es nicht nur im Fußball, sondern auch im Schach. Wie heißt der Verein, der seit der Saison 2005/2006 zwölfmal den Sieger der Ersten Schach-Bundesliga der Herren stellte? Lediglich in der Spielzeit 2015/2016 wurden sie von der Schachgesellschaft Solingen auf den zweiten Platz verwiesen.

Alle Züge sind gemacht - hier folgt die Siegerehrung

10 der Woche - 04.11.2018 04.11.2018 14:53 - Thorsten Zirkel

In der vergangenen Woche war Halloween. Passend dazu präsentiert heute Florian Sauermann einige gruselige Fragen:

1. In welchem Land mit der Hauptstadt Port-au-Prince existiert ein weit verbreiteter Voodoo-Kult, bei dem die Menschen auch an die Existenz von Zombies glauben? Lange hieß es auch, ein dortiger Gesetzestext führe die "Herstellung" von Zombies (Zombifikation) als Straftat auf - dies entspricht jedoch nicht der Realität.

2. Traditionell sollen Vampire eine Zwangsstörung haben, die z. B. auftritt, wenn ihnen Reiskörner entgegengeworfen werden. Auf diese Schwäche aufbauend versucht ein Graf in der Sesamstraße, Kindern was beizubringen?

3. Welches bekannte Franchise-Unternehmen hat vor zwei Jahren eine ganze Filiale für eine Halloween-Aktion mit weißen Tüchern und der Aufschrift des Erzrivalen bedeckt, auch um den schon länger währenden Konkurrenzkampf zu betonen?

4. In welchem Land liegt die Region Transsilvanien, die der Schauplatz der Geschichten eines berühmten "Untoten" ist?

​5. Gunpowder & Sky and Mandalay Sports Media brachten 2017 den Film Lucky Number heraus in dem es um einen Basketball-Profi und seinem Pakt mit dem Teufel geht. Mit welchem neuen Kofferwort wird das Genre für derartige Filme beschrieben?

6. Noch einmal zurück zum Thema von Frage 1: Tetrodotoxin ist ein Nervengift und kann einen "untoten" Zustand bei Menschen hervorzurufen. Unter welchem Namen kennen wir die im Wasser lebende Tierfamilie, deren Angehörige das beschriebene Gift produzieren können?

7. Ödipus und das Rätsel der Sphinx werden vielen bekannt sein. Auch die Tatsache, dass man bei einer falschen Antwort auf eines ihrer Rätsel gefressen wird. Wie aber wird man zuerst von ihr gerichtet? Die Antwort leitet sich vom griechischen Ursprung des Namens des Mischwesens ab.

8. Welches in einer fantastischen Kurzgeschichte von Angela Mackert beschriebene Wesen findet man ganz harmlos an vielen Kirchen, z.B. am Kölner Dom, als architektonisches Element?

9. Monster müssen aber nicht zwingend die Antagonisten sein. In welcher Zeichentrickserie mit Erstausstrahlung in Deutschland im Jahr 1998 bei Super RTL sind Mumien namens Ja-Kal, Rath, Armon und Nefertina die Beschützer eines Jungen?

10. Zum erschreckenden Abschluss noch etwas nicht ganz so Schreckliches (oder vielleicht sogar die Krönung des Grusels...). Anlässlich von Halloween verkleidete sich das gesuchte Supermodel 2014 als bunter Schmetterling. Schockierender wurde es 2016, als sie als 6-facher Klon erschien und sich 2017 sogar als Werwolf präsentierte. Wer ist diese Gestaltwandlerin?

Zu den Antworten