10 der Woche - 21.10.2018 10 der Woche - Oktober 2018

21.10.2018 12:24 - Thorsten Zirkel

In der letzten Woche waren es Buchstaben, heute geht es um Zahlen. Matthias Block zählt in seinen Fragen von 1 - 10:


1. Wie lautet das aus dem Lateinischen stammende Fremdwort für Einzahl?

2. Welches Bundesland bezeichnet sich selbst als „Zwei-Städte-Staat“?

3. Aus welcher Dramen-Trilogie stammt der Satz „Das war kein Heldenstück, Octavio!“? Erwähnt wird das Zitat u.a. im Film Die Feuerzangenbowle von 1944.

4. Welcher Bildhauer des Klassizismus entwarf die Quadriga, die 1793 auf dem Brandenburger Tor installiert wurde?

​5. Ein seit Juli 2011 im deutschen Handel erhältliches Konsumprodukt erzielte bereits nach kurzer Zeit einen Marktanteil von 14% in seinem Segment. Wie heißt der Artikel, für den als Zielgruppe „lifestyle-orientierte 15- bis 29-Jährige“ angegeben werden? Zumeist ist das Produkt im Kassenbereich zu finden.

6. Der sechste US-Präsident war zugleich der erste, der wie auch sein Vater in das Amt gewählt wurde; jener als direkter Nachfolger George Washingtons. Politisch verlief seine Amtszeit ohne große Höhepunkte. Wie lautet sein Name?

7. Wie viele der Sieben Weltwunder der Antike (nach Antipatros von Sidon) existieren heute noch?

8. Ab den 1960er-Jahren etablierte sich der Begriff „Deutschland-Achter“ für das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes. Welcher „Ruderprofessor“ genannte Trainer trug maßgeblich zu den Olympiasiegen 1960 und 1968 bei? Wer sich bei der Beantwortung an Frage Nr. 6 orientiert, ist der Lösung schon recht nahe

9. Fisch des Jahres wurde 2012 eine Ordnungsfamilie der Tierwelt, die sich als lebende Fossilien seit 500 Millionen Jahren kaum verändert haben. Allerdings stehen mittlerweile alle Arten vom Aussterben bedroht auf der Roten Liste. Wie heißen die Tiere, deren Name irreführend ist und auf eine falsche historische Beschreibung zurückgeht?

10. Nach biblischer Darstellung befanden sich die Zehn Gebote, die Mose von Gott erhielt, in welchem mythischen Kultgegenstand? Der Name lässt auch eine heutige Existenz im Berliner Regierungsviertel vermuten.

Zu den Antworten