10 der Woche - 07.10.2018 10 der Woche - Oktober 2018

07.10.2018 10:48 - Thorsten Zirkel

Nachdem sich die Fragen der vergangenen Woche alle um unsere Hauptstadt Berlin drehten, erweitern wir heute einfach den Radius: Christopher Gordjy präsentiert zehn Fragen aus Brandenburg, die sich an den Kategorien des Deutschland-Cup orientieren:


1. (Geschichte) Als Gründungsjahr der „Mark Brandenburg“ gilt heute das Jahr 1157. In diesem Jahr eroberte Albrecht I. die auf dem Gebiet der heutigen Stadt Brandenburg an der Havel liegende „Brandenburg“ (eine Festung) und nannte sich fortan selbst Markgraf von Brandenburg. Welchen tierischen Beinamen trug Albrecht I.?

2. (Politik) Seit dem 28. September 2017 heißt die brandenburgische Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Britta Ernst. Zuvor war sie politisch eher in anderen Regionen unterwegs, nämlich in Hamburg (Mitglied der Bürgerschaft bis 2011) und in Schleswig-Holstein (Bildungsministerin bis Juni 2017). Ob ihr Umzug nach Brandenburg mitentscheidend dafür war, dass ihr Ehemann im Frühjahr 2018 seinen Job in Hamburg aufgab und eine neue Aufgabe in Berlin übernahm, ist dem Autoren nicht bekannt. Aber wie heißt besagter Ehemann eigentlich?

3. (Kunst&Kultur) „Wenn de dich sprachmäßig in Brandenburg jut auskennst, kann et jut sein, damit de die Frage weeßt.“ Gesucht wird eine in Brandenburg gesprochene Varietät des klassischen Berliner Dialektes. Kennzeichen sind etwa die Verwendung des Wortes „-mäßig“ in verschiedenen Verbindungen und die Ersetzung des Wortes „dass“ durch „damit“. Wie heißt der gesuchte Dialekt, der die Kreisstadt des Landkreises Barnim in seinem Namen trägt?

4. (Literatur) Eine Literaturfrage zu Brandenburg – da kann es (fast) nur um einen gehen: Theodor Fontane. Mit Werken wie Irrungen, Wirrungen oder Effi Briest gehört er zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern. Vielleicht weniger bekannt, aber nach vollkommen subjektiver Auffassung des Autors nicht weniger schön ist eine Ballade von 1889, in der Fontane einen Gutsherrn beschreibt, der gerne die Kinder der Umgebung mit Birnen aus seinem Garten versorgt. Wie aber heißt der beschriebene freigiebige Gutsherr (und sein gleichnamiges Gut)? Ein Tipp: Wer sich für Fontane nicht so wirklich begeistern kann, kommt hier auch mit dem Namen eines ehemaligen deutschen Fußball-Bundestrainers weiter...

​5. (Musik) Als (inoffizielle) Landeshymne gilt das in den 1920er Jahren von Gustav Büchsenschütz komponierte und (nach eigenen Angaben) auch geschriebene Wanderlied Märkische Heide, märkischer Sand. Wie lautet die erste Zeile des Refrains, in dem das Wappentier des Landes Brandenburg vorkommt und die oft auch als Titel des Liedes benutzt wird?

6. (Film und Fernsehen) In der Landeshauptstadt Potsdam befindet sich das älteste Großatelier-Filmstudio der Welt, das heute das größte Filmstudio Europas ist. Klassiker wie Fritz Langs Metropolis und Josef von Sternbergs Der blaue Engel, aber auch Filme wie Inglourious Basterds, Der Vorleser oder Grand Budapest Hotel wurden hier gedreht und produziert. Auch die Fernsehserien Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Babylon Berlin (1./2. Staffel) und Homeland (5. Staffel) stammen von hier. Nach welchem Potsdamer Stadtteil ist das Studio benannt?

7. (Lifestyle und Technik) Welches alle zwei Jahre ausgetragene bundesweite Ereignis fand seit 1990 bereits dreimal in Brandenburg statt, zuletzt von April bis Oktober 2015 in Brandenburg an der Havel, Rathenow, Premnitz, Stölln und Havelberg (Sachsen-Anhalt)?

8. (Sport und Spiele) Wintersportler aus dem flachen Brandenburg? Doch, das geht. Welcher in Potsdam geborene und von 2010 bis zu seinem Karriereende 2018 auch für den SC Potsdam startende Bobsportler galt als einer der besten Anschieber weltweit? Von 2002 bis 2010 schob er André Lange im Zweier- und Viererbob zu vier Olympiasiegen und einer Silbermedaille, bis er seinen langjährigen Piloten mit der Silbermedaille im Viererbob 2018 (mit Pilot Nico Walther) als erfolgreichsten Bobsportler der olympischen Geschichte ablöste.

9. (Welt und Natur) Gesucht wird der Name einer Landschaft, die sich über Südbrandenburg, Ostsachsen und Teile Polens erstreckt. Sie ist Hauptsiedlungsgebiet der Sorben und Wenden, einer der vier in Deutschland anerkannten nationalen Minderheiten. Größte Stadt im brandenburgischen Teil dieser Landschaft ist die kreisfreie Stadt Cottbus. Der Name, der auch im Namen eines brandenburgischen Landkreises vorkommt, bedeutet auf Deutsch so viel wie „sumpfige, feuchte Wiesen“. Wie heißt die gesuchte Landschaft? Ein letzter Tipp: Eine dort gelegene Motorsportstrecke trägt den gesuchten Begriff ebenfalls im Namen...

10. (Wissenschaft) „Ex oriente lux“ - aus dem Osten kommt das Licht. So lautet das Motto der in Frankfurt/Oder gelegenen und hier mit Namen gesuchten Universität. Gegründet wurde sie offiziell 1991, sieht sich selbst aber in der Tradition der bereits 1506 an gleicher Stelle gegründeten und 1811 geschlossenen Brandenburgischen Universität Frankfurt. Eine Besonderheit im Fächerkanon stellt die deutsch-polnische Juristenausbildung dar, die in Zusammenarbeit mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen angeboten wird. Wie lautet der Name der Universität, deren Präsidentin von 1999 bis 2008 die ehemalige Bundespräsidentschafts-Kandidatin Gesine Schwan war?

Zu den Antworten