10 der Woche - 15.10.2017 10 der Woche - Oktober 2017

15.10.2017 12:52 - Thorsten Zirkel

Ornithologen aufgepasst - heute könnt Ihr bei den von Lars Vorberger erstellten Aufgaben glänzen:

1. Ein bekannter US-amerikanischer Ornithologe, der sich vor allem der Avifauna der Karibik widmete, ist Namensgeber für einen allgemein bekannten Geheimagenten. Um wen handelt es sich?

2. Seit 1971 wird in Deutschland der Vogel des Jahres bestimmt. Bisher haben es zwei Vögel zweimal geschafft, diesen Titel zu erlangen. Der eine gesuchte Vogel (Ciconia ciconia) ist hierzulande ein gern gesehener Gast und auch Teil mancher Sage. Der zweite Vertreter (Alcedo atthis) wird am ehesten Biertrinkern eines bestimmten deutschen Bundeslandes bekannt sein. Welches sind die beiden Vögel?

3. Das Wolkenkuckucksheim ist allseits bekannt. Es handelt sich um eine Lehnübersetzung aus dem Griechischen, die durch Arthur Schopenhauer im Deutschen populär wurde. Aus dem Werk welchen griechischen Komödiendichters stammt der Begriff ursprünglich?

4. In den Literaturverfilmungen von Die Geierwally (1873) wurden viele verschiedene Geierarten (u.a. Gänsegeier) – mitunter sogar Adler – für die Rettung durch die Wally ausgewählt. Um welche Art von Geier handelt es sich aber im literarischen Original, die zudem die einzige Art ist, von der eine größere Population heute in den Alpen zu finden ist?

​5. Rekorde der Vogelwelt sind viele bekannt. Der größte Vogel ist der Afrikanische Strauß, der kleinste die Bienenelfe. Doch welcher Vogel hält den Höhenflugrekord, da er nachweislich 1973 mit einem Flugzeug in einer Höhe von ca. 11.270 m kollidierte? Wem es hilft: Der Name des gesuchten Vogels setzt sich aus zwei Vogelbezeichnungen zusammen...

6. Einer der schwersten flugfähigen Vögel der Welt sorgte in den 1990er Jahren in Deutschland für Schlagzeilen. Für seinen Schutz wurden entlang der ICE-Strecke zwischen Hannover und Berlin mit hohem Aufwand Schutzdämme gebaut. In Deutschland ist der Vogel mittlerweile sehr selten, sodass diese Maßnahmen mit dem intensiveren Schutz begründet wurden. Um welchen Vertreter der Familie der Otididae handelt es sich?

7. Bei Moorochse oder Mooskuh wird man nicht unbedingt zuerst an einen Vogel denken. Doch wird der gesuchte Vogel wegen seines Habitats und seiner dumpfen Laute auch so bezeichnet. Es handelt sich um einen einheimischen Vogel, der aber aufgrund seiner Tarnung (Somatolyse – also dem Verschmelzen des Körpers mit der Umgebung) eher gehört als gesehen wird. Er gehört zur Familie der Reiher, wird aber nur 70 bis 80 cm groß. Wie lautet die Artbezeichnung dieses Vogels?

8. Im nördlichen Pazifik lebt ein Entenvogel, der aufgrund seines Kopfgefieders einen sehr markanten Namen hat. Er wird 50 bis 60 cm groß und gehört der Gattung der Eiderenten an. Dem Namen nach müsste er eigentlich von der Firma Steiff schon längst verarbeitet worden sein. Wie ist dieser Name?

9. Der Adler ziert viele Flaggen der Länder der Welt. Doch auf der Flagge welchen Landes ist ein Fregattvogel zu sehen? Vor Augen hat man diesen Vogel wahrscheinlich am ehesten aufgrund des auffallend roten Kehlsacks der männlichen Vertreter.

10. Beim Wiederkäuen denkt man zunächst an Kühe oder Hirsche. Doch gibt es in Südamerika einen Vogel, der ein an das Wiederkäuen erinnerndes Verdauungssystem besitzt. Er scheint mit keinen anderen Vögeln näher verwandt und wird meist als eigene Ordnung eingestuft. Andere Namen des Vogels sind Schopfhuhn oder Stinkvogel. Er kann nur eingeschränkt fliegen und vor allem Jungvögel haben noch Krallen an den Flügeln. Welcher Vogel ist gesucht?

Zu den Antworten