Bayerische Quizmeisterschaft 2018

24.10.2018 15:16 - Vanessa Engelhardt

Medaillengewinner der Bayerischen Quizmeisterschaft 2018 Medaillengewinner der BQM 2018 in der Reihenfolge Silber – Gold – Bronze: Martin Ehrl, Thomas Simon, Nikola Schubert, Jörg Wunsch, Dirk Vielhuber, Christoph Paninka, Lorcan Duff, Manfred Lachmann, Andi Stolz, Pavle Veraja


Neuer Teilnehmerrekord: Zur dritten bayerischen Meisterschaft, die kurzfristig von Erlangen-Bubenreuth nach München verlegt werden musste, trafen sich am 1. Dezember 2018 insgesamt 58 Quizfans. Es hätten sogar noch mehr starten wollen, aber ins Haus Maria Thalkirchen haben einfach nicht mehr hineingepasst. Neben den Quizzern der drei bayerischen DQV-Standorte Bamberg (acht), München und Memmingen (beide 14) sowie je einem Team aus Österreich und dem württembergischen Allgäu traten auch Münchener Mitglieder von Mensa in Deutschland e.V. an, einige Pubquizzer aus der Umgebung und - nota bene! - das komplette achtköpfige P-Seminar „Quizzen“ des Burkhardt-Gymnasiums Mallersdorf-Pfaffenberg, das unter der Kerstin Krusches Leitung die ByQM 2019 organisieren wird und die Chance nutzte, den Münchner Organisatoren, allen voran Jörg Wunsch, Sophie und Emilia, über die Schulter zu schauen.

Den Auftakt dieser - nach NRW zweitgrößten - Regionalmeisterschaft bildete der Teamwettbewerb aus 15 Gruppen. Die 50 Fragen wurden von Sebastian Klussmann, Wolfgang Scholz und Marlies Seelmann geschrieben und von Thorsten Zirkel zusammengefasst, leider hatten nur 14 (irgend)etwas mit Bayern zu tun. Die einzelnen Teams gingen mit folgenden Aufstellungen an den Start:

  • Die Nichtbayern: Lorcan Duff, Manfred Lachmann, Christoph Paninka, Dirk Vielhuber
  • Die 4 Musketiere: Martin Ehrl, Nikola Schubert, Thomas Simon, Jörg Wunsch
  • New Quiz on the Block: Florian Kroier, Thomas Niethe, Benni Schmidt, Pavle Veraja
  • Allgäu Power: Gerold Fix, Roland Huchler, Florian Münst, Stefan Münst
  • Tyrannosaurus Quiz: Elisabeth Meitinger, Therese Meitinger, Jan Schreiber, Lukas Schreiber
  • Cucchiaio d'Argento: Cornelia Bayer, Bernhard Belle, Daniel Toker, Stefan Walther
  • Blue Wizards: Karl Albrecht, Mike Domres, Konstantin Kaiser, Franz Steinau
  • Viererbande: Anni Böhm-Huber, Tobias Enghuber, Simon Gstaltmeyr, Christian Steinhauser
  • Slope Artists: Franz Eichhorn, Hannes Kölbersberger, Claudia Lösch, Andi Stolz
  • Make MM great again: Maximilian Hartleitner, Kerstin Krusche, Jürgen Sienel, Steffi Zimmer
  • Team Landsham: Christine Benker, Roman Benker, Martin Ghiraldin, Lionel Ludwig
  • Quizzen statt Wissen: Annette Auer, Philipp Göppel, Philipp Hack
  • Straubing Malloys: Sascha Daniel, Peter Urschlechter, Julian Wirth
  • BGM - Die Besseren: Johanna Girschick, Monika Girschick, Monika Hämmerl, Katja Krieger
  • BGM: Maria Fuchs, Laura Meindl, Elisabeth Seidel, Martin Winkler

Zu den Team-Ergebnissen

Im von Marlis Seelmann, Wolfgang Scholz und vor allem Thorsten Zirkel verfassten Einzel führte zur Halbzeit Christoph Paninka dank einer perfekten 20 in Kunst & Kultur sowie 19 Punkten in Geschichte deutlich, doch in der zweiten Hälfte kam ihm Manfred Lachmann infolge seiner 19,5 in Welt & Natur noch ziemlich nahe. Letztlich erreichte der Forchheimer famose 99,5 Punkte, doch Paninka durchbrach sogar die 100er-Schallmauer und konnte sich mit 101 Punkten über seinen ersten bayerischen Einzeltitel (ausgiebig) freuen. Die Schiedsrichterinnen vergaben Bronze zunächst an Jörg Wunsch und den vierten Rang an Martin Ehrl (beide 91,5 Punkte, aber Martin lag nur in zwei der sechs Kategorien vorne), aber Jörg entdeckte tags darauf, dass er einen Punkt irrtümlich erhalten hatte, und revidierte das Klassement zu seinen Ungunsten. Vorbildlich fair!

Zu den Einzel-Ergebnissen

Am spannendsten wurde es jedoch wie immer abends, als zum großen Wissen auch noch das Tempo hinzukam. In Blitzquiz umgetauft, war dieser inoffizielle Wettbewerb der bei Weitem interessanteste, peppigste, kurzum: der attraktivste. Die etwa 200 gespielten Fragen steuerten Michael Marji, Andreas Westermeier, Ulrike Schmidt, Alex Künzl, Rudi Stockerl, Sebastian Jacoby und Moderator Jörg Wunsch bei, die Buzzer hatten die Tiroler Quizfans mitgebracht. Die vier Hauptrundengruppen aus je drei Leuten erreichten die Gewinner der acht Vorrundengruppen direkt, die restlichen vier Plätze wurden unter den Zweitplatzierten in zwei Hoffnungsrunden vergeben. Unter den Hauptrunden-Gruppensiegern wurden die Semifinals ausgelost.

Wie fesselnd und hochklassig die Blitzquizmatches waren, zeigte sich am jeweils knappen Scheitern der Einzel-Medaillengewinner in Hoffnungsrunde, Hauptrunde bzw. Semifinale. Bronze ging an den Innsbrucker Andi Stolz dank seines 7:4-Sieges über Martin Ehrl, Gold hingegen erkämpfte sich Lorcan Duff, dessen 7:5 gegen Dirk Vielhuber den finalen Höhepunkt dieser Wettkämpfe bildete.

Turnierübersicht Blitzquiz

Herzlichen Dank und großen Respekt an Jörg Wunsch und sein Team, das in weniger als einem Monat diesen großen Wettkampftag organisieren musste – und konnte!