10 der Woche - 08.03.2020 10 der Woche - März 2020

08.03.2020 08:03 - Thorsten Zirkel

Heute präsentiert Euch Sven Fuchs sogenannte "Namens-Tekesselchen", also Personen, die den gleichen Vor- und Nachnamen haben. Dabei gilt der Rufname, wobei auch Künstlernamen darunter fallen soweit unter diesen die Person berühmt geworden ist. Für die einen ist es wahrscheinlich eine willkommene Zusammenfassung der bekanntesten Dopplungen, für die anderen dürften einige Überraschungen auftauchen:

1. Die eine war die Ehefrau von William Shakespeare, die andere gewann 2013 einen Oscar für die Rolle der Fantine in der Verfilmung von Les Misérables und spielte eine der Hauptrollen in Der Teufel trägt Prada.

2. Der eine schoss am 07. Juli 1974 den 2:1-Siegtreffer im WM-Finale gegen die Niederlande, der andere ist seit Dezember 2013 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

3. Die eine war die dritte Ehefrau von Heinrich VIII. und schenkte ihm seinen einzigen Thronerben, die andere spielte 1973 das Bondgirl Solitaire in Leben und sterben lassen und war später Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft.

4. Der eine ist die Titelfigur aus einem Roman von Charles Dickens aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, der andere wurde Zauberkünstler und war eine Zeit lang mit eine Supermodel liiert.

5. Der eine war CDU-Mitglied und von 1953 bis 1969 Mitglied des Bundeskabinetts: zuerst Innenminister, dann Außenminister und schließlich Verteidigungsminister. Sein Namensvetter war SPD-Mitglied und der siebte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

6. Der eine war Schriftsteller - sein wohl bekanntestes Buch ist wohl Emil und die Detektive, der andere war ein Konstrukteur von Filmkameras und erhielt dafür drei Oscars (1973, 1982, 1992).

7. Der eine stammte aus dem Geschlecht der Hohenzollern und war von 1772 bis 1786 König von Preussen und „der erste Diener [s]eines Staates“, der andere - ein Enkel von Kaiser Barbarossa - war hingegen Staufer und selbst Kaiser des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nationen von 1220 bis 1250. Hier ist natürlich der Herrschername mit Ordnungszahl gesucht.

8. Der eine war als Schauspieler eine Ikone seiner Zeit - zwei seiner berühmtesten Rollen spielte er in Bullit und Thomas Crown ist nicht zu fassen. Sein Namensvetter blieb lieber hinter der Kamera - als Regisseur von 12 Years A Slave gewann er 2014 den Oscar für den Besten Film.

9. Die eine ist eine deutsche Sängerin, die 2001 mit Let`s get back to Bed - Boy ihren Durchbruch hatte und von 2004 bis 2010 mit Marc Terenzi verheiratet war, ihre fiktive Namensvetterin bekämpfte ab 1984 Terminatoren in mehreren Filmen.

10. Der eine war ein Reformator, der angeblich 1517 an der Schlosskirche zu Wittenberg aktiv wurde, der andere nahm als Unterstaatssekretär am 20. Januar 1942 an der „Wannsee- Konferenz“ teil, mit der der Holocaust an den Juden im Detail organisiert wurde.

Zu den Antworten