10 der Woche - 24.03.2019 10 der Woche - März 2019

24.03.2019 09:50 - Thorsten Zirkel

Am letzten Sonntag startete die Formel 1 in ihre diesjährige Saison. 2019 fahren die Boliden auf insgesamt 21 Strecken im Kreis - Christopher Gordjy liefert den PS-Junkies unter Euch dazu 21 rasante Fragen:

1. Der Große Preis von Brasilien gehört seit 1973 zum Rennkalender der Formel 1. Seit 1990 wird er durchgängig auf dem Autodromo José Carlos Pace in Sao Paulo ausgetragen. Unter welchem Namen, der von ihrer geografischen Lage zwischen zwei Stauseen herrührt, ist die Rennstrecke allerdings eher bekannt?

2. Zu den wichtigsten „Werkzeugen“ für Piloten und Strategen gehören natürlich die Reifen. In diesem Jahrtausend waren in der Formel 1 lediglich Reifen von drei Herstellern im Einsatz. Von welchen dreien?

3. The winner takes it all - nicht nur ein toller Song von ABBA, sondern auch eine von vielen Ideen zur Ermittlung des Weltmeisters am Saisonende. 2009 schlug der Weltverband FIA vor, statt den gesammelten Punkten vorrangig die Anzahl der Saisonsiege über den Weltmeister entscheiden zu lassen. Dies scheiterte allerdings am Protest der Rennställe. Dennoch wurde 2010 die Punktevergabe reformiert: Statt bisher den ersten acht Piloten erhalten seitdem die ersten zehn WM-Punkte. Wie viele Punkte bekommt seit dieser Regeländerung der Sieger eines Rennens?

4. Apropos Punkte: Wie groß war der knappste Vorsprung, den ein Weltmeister am Saisonende auf den Vizeweltmeister hatte? Niki Lauda feierte mit diesem Vorsprung den Titel 1984 vor Alain Prost.

​5. Wie nennt man die mittlerweile verbreitete Strategie, einen Gegner durch einen vorgezogenen Reifenwechsel quasi „in der Box“ zu überholen? Die Strategie basiert auf der Annahme, dass man selbst mit frischen Reifen in der Zeit zwischen dem eigenen Boxenstop und dem späteren des Gegners schneller fahren kann als dieser mit den bereits abgenutzten Reifen. Der gesuchte Begriff könnte übrigens mit anderer Fragestellung auch in einem Quiz zum Thema „Lifestyle“ abgefragt werden...

6. Zwischen 1983 und 2012 wurde der Titel „Großer Preis von Europa“ an ein Rennen vergeben, wenn in dem europäischen Land bereits ein anderer nationaler Großer Preis stattfand. In welchem Land fand in diesem Zeitraum der „Große Preis von Europa“ am häufigsten statt?

7. Insgesamt gewannen seit 1950 33 verschiedene Piloten den Fahrer-Weltmeistertitel. Welches traurige Alleinstellungsmerkmal besitzt dabei der Weltmeister von 1970, Jochen Rindt?

8. Abwechslungsreich – so könnte man den Beginn der Saison 2012 bezeichnen. Denn im Gegensatz zu den Vorjahren war in den ersten Rennen keine Vorherrschaft eines Fahrers zu erkennen; im Gegenteil, gefühlt gewann jede Woche ein anderer Fahrer. Erst Fernando Alonso im Ferrari gelang es, als erster Fahrer der Saison seinen zweiten Saisonsieg zu holen. Im wievielten Saisonrennen gelang ihm dies?

9. Auch wenn in der heutigen Zeit an vielen Orten elektronische Anzeigen verwendet werden, gibt es sie noch: die Flaggensignale. Welche Farbe hat die Flagge, die einem Fahrer signalisiert, dass er den hinter sich Fahrenden überholen lassen muss?

10. Der Finne Kimi Räikkönen gehört zu den beliebtesten Fahrern im aktuellen Feld – aber sicher nicht zu den gesprächigsten. Schon fast Kult ist seine Antwort auf eine strategische Anweisung seines Renningenieurs in Abu Dhabi 2012: „Just leave me alone, I know what I'm doing...“. Welchen etwas „unterkühlten“ Spitznamen trägt Räikkönen u.a. wegen seiner Schweigsamkeit?

11. Bei kleineren Unfällen oder Ausrutschern wird die Gelbe Flagge geschwenkt. Sind aber Streckenräumung oder -reinigung notwendig, so muss Bernd Mayländer auf die Strecke. Welches besondere Fahrzeug steuert er seit der Saison 2000?

12. Der Große Preis von Deutschland gilt als das Motorsportereignis des Jahres in der Bundesrepublik. Seit der Gründung der heutigen Formel-1-Weltmeisterschaft 1950 fanden die Rennen mit Ausnahme von einem kurzen Abstecher nach Berlin ausschließlich auf welchen zwei Rennstrecken statt?

13. Noch einmal zum Thema Reifen: 2005 kam es zu einem denkwürdigen – und gleichzeitig ziemlich langweiligen – Großen Preis der USA in Indianapolis. Einer der beiden damals in der Formel 1 vertretenden Reifenhersteller empfahl den von ihm ausgerüsteten Teams, nicht an den Start zu gehen, da sich im Training Reifenprobleme gezeigt hatten, die bis zum Rennen nicht behoben werden konnten. So kam es zu einem Start mit deutlich reduziertem Teilnehmerfeld: Wie viele der ursprünglichen 20 Autos nahmen am eigentlichen Rennen teil (die restlichen fuhren nach der Einführungsrunde in die Box)?

​14. Seit 2011 wird zur Vereinfachung von Überholmanövern ein System verwendet, dass es dem hinterherfahrenden Piloten an bestimmten Stellen bei einem Zeitabstand von unter einer Sekunde erlaubt, seinen Heckflügel zu öffnen und dadurch weniger Luftwiderstand zu bieten. Wie heißt dieses System (Abkürzung genügt)?

15. Neben Bernd Mayländer gehörte er sicherlich zu den Kultfiguren der Szene: Wie hieß der britische Renndirektor der FIA, der vor allem als Bediener der Signalanlagen und Startampeln in Erscheinung trat und am 14. März 2019 überraschend an einer Lungenembolie verstarb?

16. Wer einen erfolgreichen Sportler unter seinen Eltern hat, bei dem bestehen gute Chancen, selbst in der gleichen Sportart aktiv zu werden. Welche beiden Vater-Sohn-Paare schafften es bislang, beide mindestens einmal den Fahrertitel in der Formel 1 zu gewinnen?

17. Dass Michael Schumacher Rekordweltmeister der Formel 1 ist, darf wohl als bekannt vorausgesetzt werden. Doch wer war eigentlich vor Schumacher Rekordweltmeister? Der Gesuchte gewann zwischen 1951 und 1957 fünf Fahrertitel; Schumacher zog 2002 mit ihm gleich und „überholte“ ihn ein Jahr später mit seinem sechsten Titel.

18. 2009 wurde ein technisches System eingeführt, dass es den Fahrern erlaubte, gespeicherte Bremsenergie für einen kurzzeitige Leistungssteigerung zu nutzen. Wie hieß das System, das 2014 durch eine Weiterentwicklung abgelöst wurde (die vierbuchstabige Abkürzung genügt)?

19. Und es wird mal kurz interdisziplinär: 2013 erschien der Film Rush – Alles für den Sieg, der die Rivalität zwischen den Formel-1-Piloten Niki Lauda und James Hunt zum Thema hat. Entgegen der Darstellung in diesem Film waren die beiden Fahrer übrigens eng befreundet. Aber wie heißen die beiden Hauptdarsteller, die Lauda und Hunt mimen?

20. Seit der Saison 2015 müssen die Rennwagen bereits vor dem dritten Freien Training auf das Rennen abgestimmt sein. Um regelwidrige Nachbesserungen und Veränderungen zu vermeiden, verbleiben die Autos nach dem Training, dem Qualifying und dem Rennen zunächst unter der Aufsicht der Rennleitung. Je nach Ort steht dafür auch ein eigens räumlich abgegrenzter Bereich zur Verfügung. Mit welchem französischen Begriff wird dieser Bereich bezeichnet?

21. In Brasilien haben wir begonnen, in Brasilien wollen wir enden: 2008 kam es in Sao Paulo zu einer der dramatischsten WM-Entscheidungen aller Zeiten. Der vor dem Rennen Zweitplatzierte in der Fahrerwertung gewann das Rennen und wähnte sich für etwa 30 Sekunden als neuer Weltmeister, da sein Konkurrent Lewis Hamilton zum Zeitpunkt des Sieges nur auf Rang sechs lag. Hamilton aber überholte in der vorletzten Kurve Timo Glock und rettete mit dem fünften Platz einen kleinen Vorsprung in der Fahrerwertung. Wie heißt der hier gesuchte „Fast-Weltmeister“, der an diesem Tag seinen letzten Sieg in der Formel 1 feierte und 2017 seine Karriere in der Formel 1 beendete?

Zu den Antworten