10 der Woche - 13.05.2018 10 der Woche - Mai 2018

13.05.2018 11:21 - Thorsten Zirkel

Heute sind die Kriminalisten unter Euch gefordert - Dominique Bartelt präsentiert 10 spektakuläre Tötungsdelikte bzw. Mordversuche:
 

1. Man nehme: einen Tag im November, eine Straße, ein Gewehr mit Zielfernrohr, einen Mörder, einen vermeintlichen Mörder sowie einen prominenten Familienvater. Wer ist ermordet worden?

2. In einer europäischen Hauptstadt geht ein Serienmörder um, der vorzugsweise Prostituierte tötet und verstümmelt. Er wird nie gefasst. Sein Name soll einem Brief entnommen sein, den er an die Polizei versendet und in dem er sich selbst so nennt. Die Echtheit des Briefes ist umstritten. Wie heißt der Serienmörder?

3. Das Attentat fand während einer politischen Versammlung statt. Mehrere Politiker hatten sich gegen das Opfer verschworen und töteten es mit 23 Messerstichen. Der Name eines Täters ist mit dem Namen des Opfers auf ewig verbunden, weil das Opfer seine politische Karriere beförderte und er sich trotzdem an dem Komplott beteiligte. Wie ist der Name des Getöteten?

4. Die Täterin aus einer fiktiven Welt möchte ein Familienmitglied beseitigen. Sie unternimmt erfolglos mehrere Mordversuche. Bei dem letzten Versuch fällt das Opfer ins Koma. Einem zufällig vorbeikommenden Adligen gelingt es, das Opfer zu retten. Wie ist der Name des Opfers?

​5. Ein Kirchenoberhaupt soll getötet werden. Ein Attentäter schießt auf das Opfer. Das Attentat scheitert, da das Opfer zwar getroffen wird, aber nicht stirbt. Der Attentäter wird gefasst und zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Die Hintermänner werden nie ermittelt. Wie heißt der Attentäter?

6. Die Polizei ermittelt einen vorbestraften Sexualstraftäter, der ein 7-jähriges Mädchen entführt und erdrosselt hat. Im anschließenden Strafprozess schmuggelt die Mutter eine Pistole in den Gerichtssaal und erschießt den Angeklagten vor den Augen aller Anwesenden. Sie wird wegen Totschlages zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Der Fall geht durch die Boulevard-Presse. Wie ist der Name der Mutter?

7. Der Getötete studierte Jura und war ab 1940 Mitglied in der NSDAP. Nach dem Krieg machte er Karriere im Staatsdienst. Zuletzt bekleidete er ein hohes Amt in der Rechtspflege. Sein Dienstwagen wurde auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz von zwei Personen auf einem Motorrad beschossen. Die Schüsse trafen ihn sowie seinen Fahrer und einen weiteren Insassen tödlich. Auf Veranlassung seines Sohnes stellte sich heraus, dass die verurteilten Täter wahrscheinlich gar nicht die Täter sind. Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, wer die Todesschüsse abgegeben hat. Wie heißt das Opfer und welcher Gruppierung sind die vermeintlichen Täter zuzuordnen?

8. Ein Verbrechen aus Leidenschaft: Die Täterin, ein ehemals blondes Kurvenwunder aus der Filmbranche, streckt nachts ihren Geliebten in ihrer Wohnung aus Eifersucht mit drei Schüssen nieder. Der Geliebte verblutet im Rosenbeet des heimischen Vorgartens. Trotz eines Staranwaltes wird sie zu sieben Jahren Freiheitsentzug verurteilt und nach Verbüßung von zwei Dritteln der Haftstrafe wegen guter Führung vorzeitig entlassen. Die Wiederaufnahme ihrer Film-Karriere führt sie bis in den Dschungel. Um wen handelt es sich?

9. Wenige Stunden vor seiner Ermordung trifft das weltberühmte Opfer auf seinen Täter und wird mit ihm zusammen fotografiert. Am gleichen Tag treffen die beiden wieder aufeinander und der Täter erschießt das Opfer ohne Grund. Der Täter wird zu lebenslanger Haft verurteilt. Seine Anträge auf vorzeitige Entlassung scheitern regelmäßig auch an den Eingaben der Ehefrau des Opfers, die ihn weiterhin für gefährlich hält und sich von ihm bedroht fühlt. Wer wurde umgebracht?

10. Im Grunewald in Berlin findet ein amerikanischer Soldat einen sterbenden Terroristen und V-Mann des Westberliner Verfassungsschutzes. Ihm wurde in den Kopf geschossen, woran er später verstirbt. Schnell werden die Täter im terroristischen Umfeld des Opfers ermittelt. und in einem ersten Verfahren zu lebenslanger Haft und zu Jugendstrafen von vier bis acht Jahren verurteilt. Die Urteile sowie die Urteile in zwei weitere Verfahren werden durch den Bundesgerichtshof aufgehoben. Das letzte Verfahren endete mit seiner Einstellung. In dem längsten Strafprozess in der Geschichte der Bundesrepublik mit insgesamt 591 Verhandlungstagen und vier Verfahren stellt sich heraus, dass der Verfassungsschutz Beweismittel unterdrückt und verfälscht sowie Zeugen manipuliert hat, so dass eine lückenlose Aufklärung des Mordes nicht möglich ist. Unter welchem Namen ist der Prozess in die Rechtsgeschichte eingegangen?

Zu den Antworten