10 der Woche - 23.08.2015 10 der Woche - August 2015

23.08.2015 00:00 - Thorsten Zirkel

Passend zum Tag der Fische am 22.08. drehen sich die heutigen Fragen um die flossentragenden Wasserbewohner:

1. Was bei uns der Aprilscherz ist, ist andernorts der Aprilfisch: in welchem Land wird am 01. April dem "angeschmierten" Opfer ein Papierfisch auf den Rücken geheftet?

2. Wer mit Fisch handelt, nimmt eine wichtige Position in der Gemeinschaft ein – so auch in einem kleinen gallischen Dorf. Wie heißen der Fischhändler und seine Frau bei Asterix? 

3. Zwiebelfisch ist eine Kolumne des Autors Bastian Sick, die bei Spiegel Online und später auch in der monatlichen Kulturbeilage des gedruckten Spiegel-Magazins erschien. Der Ausdruck „Zwiebelfisch“ stammt aus der Druckersprache. Was war damit gemeint, als Worte und Buchstaben noch einzeln gesetzt wurden?

4. Der ursprünglich vor allem in Afrika, Asien und Südamerika heimische Fisch aus der Familie der Buntbarsche wird bis zu sechs Kilogramm schwer und bis zu einem halben Meter lang. Als Speisefisch wird er bei uns immer beliebter, obwohl er nicht unumstritten ist: Umwelt- und Naturschutzverbände warnen vor Risiken durch die Massenproduktion in Zuchtteichen. Feinschmeckern gefällt das milde und weiche Fleisch, das gart, ohne zu zerfallen. Welchen Fisch meinen wir?

5. In der Tragikomödie Big Fish – Der Zauber, der ein Leben zur Legende macht aus dem Jahr 2003 hatte ein zehnjähriges Mädchen ihre zweite Rolle (als Ruthie). Drei Jahre später begann ihre Karriere als internationales Teenie-Idol. Inzwischen singt sie und taucht gelegentlich in den Skandalmeldungen der bunten Presse auf. Wie heißt die junge Frau?

6. Wie lautet der aus dem Griechischen abgeleitete Name der Fischkunde?

7. Der Name Fischtown ist so eng mit der Stadt verbunden, dass die Eishockey-Profis des örtlichen Roll- und Eissport-Vereins ihn übernommen haben: Sie treten jetzt als Fischtown Pinguins an. Wo sind sie zu Hause?

8. Zwischen 1958 und 1975 tobten die drei so genannten Kabeljaukriege. Welcher Staat, der einen erheblichen Teil seiner Exporteinnahmen aus Fischereiprodukten erwirtschaftet, hatte seine Fischereigrenzen schrittweise von vier auf zuletzt 200 Seemeilen ausgeweitet, was vor allem den Interessen Großbritanniens entgegenstand?

9. Der alte Mann und das Meer (The Old Man and the Sea) gilt als Ernest Hemingways bekanntestes Werk überhaupt und trug dazu bei, dass ihm 1954 der Nobelpreis für Literatur verliehen wurde. Erzählt wird die Geschichte des Fischers Santiago, der mit einem riesigen Fisch ringt. Was für ein Fisch war das? 

10. Das Album Swordfishtrombones (1983) ist als Geschichte eines Mannes konzipiert, der „…sein altes Viertel verlässt und zur Handelsmarine geht, in Hongkong in Schwierigkeiten gerät, heimkehrt, sein Mädchen heiratet, sein Haus abfackelt, und sich in ein Abenteuer stürzt.“, so der Musiker in einem Interview. Es wird als erster Teil einer Trilogie verstanden, die von den Alben Rain Dogs und Frank's Wild Years komplettiert wurde. Welcher Musiker mit einer charakteristischen, rauen Stimme hat uns dieses Juwel geschenkt?