Spezialcups 2016

Die Spezialcups des Deutschen Quiz-Vereins werden seit 2015 jeden Monat an den gleichen Tagen und Orten wie der Deutschland-Cup und der Städtecup ausgetragen und thematisieren jeden Monat eines der zehn Themengebiete des Deutschland-Cups.

Die Verteilung sieht dabei wie folgt aus:

Im Januar startet die Kategorie Geschichte, in der einen beispielsweise Fragen zu Frühgeschichte, Antike, Mittelalter, Früher Neuzeit, Neuzeit, Zeitgeschichte, außereuropäischer Geschichte oder historischen Hilfswissenschaften erwarten.

Weiter geht es im Februar mit dem Themengebiet Politik und Wirtschaft. Dort geht es beispielsweise um Staatschefs, Regierungen, Parteien, Aktuelle politische Ereignisse, Politische Geographie, Unternehmen, Produkte, Märkte…

Das Thema im März lautet Kunst und Kultur und enthält beispielsweise Fragen zu Bildender Kunst, Sprache, Religion, Philosophie oder Mythologie.

Im April sind Fragen aus dem Themengebiet Literatur und Medien zu beantworten. In diesen geht es beispielsweise um Belletristik, Drama, Lyrik, Comics, Zeitungen, Zeitschriften, Kinderbücher oder Internetblogs.

Der Spezialcup im Mai steht im Zeichen der Musik und beinhaltet beispielsweise Fragen aus den Themengebieten Rock & Pop, Schlager, Volksmusik, Metal, Oper, Operette, Jazz, Filmmusik, Musiktheorie, Instrumente, Festivals oder Musical.

In der zweiten Jahreshälfte geht es im Juli weiter mit Film und Fernsehen. Mögliche Themengebiete sind hier Spielfilme, Kurzfilme, Dokumentationen, Filmpreise, Fernsehserien, Schauspieler…

Das Thema im August ist Lifestyle und Technik, dort kann beispielsweise das Wissen über Mode, Essen & Trinken, Celebrities, Esoterik, Astrologie, Yoga, Internet, Hobbies, Werbung oder Technik unter Beweis gestellt werden.

Sportlich wird es im September, denn da spielt sich der Spezialcup rund um das Themengebiet Sport und Spiele ab. Mögliche Wissensgebiete hier sind Ballsport, Rückschlagspiele, Martial Arts, Wintersport, Leichtathletik, Rennsport, Videospiele, Brettspiele oder Kartenspiele.

Im Oktober stammen die Fragen des Spezialcups aus dem Themengebiet Welt und Natur, abgefragt werden hier beispielsweise Zoologie, Botanik, Physische Geographie und Ethnologie.

Den Abschluss bildet im Dezember die Kategorie Wissenschaft, in der man beispielsweise Fragen zu Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Psychologie oder Medizin beantworten muss.

Regeln

Jeder Spezialcup besteht aus 60 Fragen, die es in 30 Minuten schriftlich und alleine zu beantworten gilt. Die Fragen sind bis auf wenige Ausnahmen offen und ohne Antwortmöglichkeiten zur Auswahl gestellt. Die Gesamtpunktzahl eines Spielers oder einer Spielerin wird durch die Anzahl seiner oder ihrer korrekten Antworten bei allen 60 Fragen bestimmt, es gibt keine Streichergebnisse. Grundsätzlich gilt: Wird nach dem Namen einer Person gefragt, genügt der Nachname, sofern der Vorname nicht explizit verlangt wird. Ein korrekter Nachname in Kombination mit einem falschen Vornamen gilt als falsche Antwort. Sieger ist der Spieler oder die Spielerin mit der höchsten erreichten Gesamtpunktzahl.

Um die Fairness und die Integrität der dezentral ausgetragenen Deutschland-Cup-Serie zu wahren und zu schützen gelten darüber hinaus diese Regeln für die Ausrichter der jeweiligen Standorte.
Wichtig: In die Wertung fließen nur Ergebnisse ein, die bei den offiziellen Wettbewerben erzielt wurden. Bei Urlaub oder Krankheit kann der Wettbewerb nicht selbstständig gespielt werden. Nach Ablauf der Spielzeit kann das Fragenset zum Nachspielen hier bestellt werden.