10 der Woche - Ruder-WM Spezial 10 der Woche - September 2017

22.09.2017 12:24 - Thorsten Zirkel

Wer nach dem Spezial-Cup im September noch nicht genug vom Sport hat, kommt hier auf seine Kosten - Wolfgang Scholz präsentiert Euch zur am Sonntag beginnenden Ruder-WM 2017 einige harte Nüsse zu dieser Sportart. Die regulären 10 der Woche warten natürlich wie gewohnt am Sonntag auf Euch:

1. Die ersten Ruderweltmeisterschaften fanden 1962 in der Nähe von Luzern statt. Allerdings nicht, was naheliegend wäre, auf dem Vierwaldstättersee, sondern auf einem nur 2,5 km langen See, auf dem jedes Jahr eine der bedeutendsten Regatten der Rudersaison stattfindet. Von welchem See ist die Rede?

​2. Er war zwischen 1975 und 1986 fünfmal Weltmeister im Einer, dazu Sportler des Jahres 1975 in Deutschland. Sein Lebenstraum vom Olympiasieg blieb aber unerfüllt. 1980 durfte er wegen des Boykotts nicht an den Spielen in Moskau teilnehmen. 1976 und 1984 blieb ihm Silber hinter dem Finnen Pertti Karppinen, 1988 wurde er vom Ostdeutschen Thomas Lange auf den zweiten Platz verwiesen. Wie heißt dieser 1953 in Hamburg geborenen Ausnahmesportler?

3. Gesucht ist ein 1912 geborener ehemaliger Trainer des Ratzeburger Ruderclubs, der mit seinen Trainingsmethoden seiner Zeit weit voraus war. Unter seiner Regie gewann der Deutschland-Achter Gold bei den Olympischen Spielen 1960 und 1968. Wie heißt der als „Ruderprofessor“ in die Geschichte eingegangene Trainer?

4. Bei der Ruder-WM 1970 gab es sieben Entscheidungen, bei den nächsten Titelkämpfen 1974 siebzehn. Woran lag diese Steigerung hauptsächlich?

5. 1981 fanden erstmals Ruder Weltmeisterschaften auf deutschem Boden statt. In welcher Stadt, die neun Jahre vorher der Nabel der Sportwelt war, wurden sie ausgetragen?

​6. Schon 1983 fand die nächste WM in Deutschland statt. Welche westdeutsche Stadt an der Mündung der Ruhr in den Rhein war Austragungsort dieser Wettkämpfe?

7. Welche Bootsklasse wird offiziell mit „LM2x“ abgekürzt?

8. Die Wettkämpfe bei den Weltmeisterschaften werden in der Regel auf einer zwei Kilometer langen Strecke ausgetragen. Es gibt aber auch Regatten über weitaus längere Distanzen. Unter welchem Namen ist eine 135 km lange Wettfahrt, die in Hameln endet, bekannt? Benannt wurde sie natürlich nach dem Fluss, der durch Hameln fließt, und der langen Strecke.

9. Jetzt mal eine Frage für absolute Experten: Bei der WM 1988 auf dem Idroscalo in Mailand gewann Deutschland exakt eine Goldmedaille, und zwar im Leichtgewichts-Einer der Herren. Von welchem in Meppen geborenen Ruderer, der sich den Vornamen mit einem der aus dem Reitsport bekannten Schockemöhle-Brüder teilt, ist die Rede?

10. Und zum Abschluss eine Frage zum Boat Race zwischen zwei rivalisierenden Universitäten, das alljährlich auf der Themse ausgetragen wird. Welche Universität führt die Gesamtwertung mit aktuell 82:80 Siegen an?

Alle Zielfotos sind ausgewertet - wir können zur Medaillenvergabe schreiten!