10 der Woche - 17.09.2017 10 der Woche - September 2017

17.09.2017 12:31 - Thorsten Zirkel

Pünktlich zur Eröffnung des Oktoberfests testet Tobias Schmitt Euer Wissen zu diesem Ereignis:

1. Das Oktoberfest geht wahrscheinlich auf ein Pferderennen im Rahmen der Feierlichkeiten zur Hochzeit von Kronprinz Ludwig zurück. Nach seiner Gemahlin ist der Veranstaltungsort des Oktoberfestes benannt. Wer war die Gemahlin von Kronprinz Ludwig und in welchem Jahr heirateten die beiden?

2. 1950 wurde die Wiesn vom damaligen Münchner Oberbürgermeister Thomas Wimmer zum ersten Mal mit dem inzwischen traditionellen Fassanstich im Festzelt Schottenhamel eröffnet. Seitdem gilt der anschließende Ausruf als Eröffnung des Oktoberfestes. Wie lautet dieser Ausruf und wer bekommt traditionell die erste Maß überreicht?

3. Viele Wiesnbesucher tragen heutzutage Tracht, also Lederhosen bzw. Dirndl. Apropos Dirndl: In der traditionellen Trachtenmode hat die Schleife, mit der die Dirndlschürze gebunden wird, eine besondere Bedeutung. Daran, ob sich die Schleife links, rechts, vorne (mittig) oder hinten befindet, erkennen Brauchtums- und Traditionskundige den Beziehungsstatus der Trägerin. Wie ist der Beziehungsstatus bei diesen vier Möglichkeiten?

4. Auf der Homepage der Stadt München findet man ein Hilfsmittel, das einem potentiellen Besucher anzeigt, wann man die besten Chancen auf Plätze im Zelt hat, wann es eher ruhig zugeht und zu welchen Zeiten das Oktoberfest besonders gut besucht ist. Welchen an ein allseits bekanntes Messinstrument erinnernden Namen trägt dieses Hilfsmittel?

​5. Leider blieb das Oktoberfest nicht gänzlich von Anschlägen befreit. Das schwerwiegendste Attentat ereignete sich am Haupteingang des Festgeländes, als eine Bombe explodierte und 13 Menschen starben. Die Tat ist bis heute nicht vollständig aufgeklärt und die Bundesanwaltschaft hat das Verfahren im Dezember 2014 wiederaufgenommen. In welchem Jahr ereignete sich dieser Terroranschlag?

6. Im Jahr 1896 wurden erstmals Bierbänke, Krüge und Blasmusiker elektrisch angeleuchtet. Welcher spätere Nobelpreisträger und Sohn des Inhabers der verantwortlichen Firma aus dem Bereich Elektrotechnik soll dabei Glühbirnen in die Fassungen des Schottenhamel-Festzeltes geschraubt haben?

7. Das Oktoberfest in München ist zweifellos das größte und bekannteste Volksfest der Welt. Um den zweiten Platz in der Rangfolge konkurrieren mehrere Veranstalter. Ein Volksfest in Norddeutschland dürfte dabei der Cannstatter Wasen momentan den Rang ablaufen. Es findet seit 1035 statt und ist damit eines der ältesten Volksfeste Deutschlands. Der traditionelle Ausruf zur „fünften Jahreszeit“ lautet dabei: "Ischa Freimaak!". In welcher Stadt findet dieses Fest statt?

8. Ein Theaterstück von Ödön von Horváth spielt, wie der ersten Regieanweisung zu entnehmen ist, in München. Ein Abend auf dem Oktoberfest war der Untertitel der Uraufführung am 18. November 1932. Wie heißt dieses Volksstück?

9. Anita Schwarz ist im normalen Beruf Grafikerin in der Computerbranche. Doch sie hält einen offiziellen Guinness-Weltrekord. Beim Maßkrugstemmen müssen möglichst viele (natürlich gefüllte) Maßkrüge 40 Meter durch ein Festzelt getragen werden und ohne Verluste ordentlich abgestellt werden. Eine Maß wiegt dabei 2,33 Kilo. Wie viele Maßkrüge hat Anita wohl vor der Brust getragen? a)13 - b)15 - c)17 oder d)19

10. 2010 wurde erstmals am Südende des Festgeländes ein historisches Oktoberfest auf dem Areal des zentralen Landwirtschaftsfestes gestaltet. Es eröffnete einen Tag vor Beginn des eigentlichen Oktoberfestes gleichfalls mit dem Fassanstich durch den Oberbürgermeister. Auf dem fünf Hektar umfassenden abgezäunten Gelände präsentierten sich historische Fahrgeschäfte, Festzelte und andere historische Attraktionen wie beispielsweise eine Steckfischbraterei, ein Kettenkarussell oder ein Zuckerwattestand. Gegen Eintritt können neben dem Museums- ein Tierzelt sowie die Pferderennbahn besichtigt werden. Wie lautet der offizielle Name dieses historischen Oktoberfestes?

Zu den Antworten