10 der Woche - 14.05.2017 10 der Woche - Mai 2017

14.05.2017 13:37 - Thorsten Zirkel

Gamer bitte vortreten! Für die heutigen 10 Fragen entführt uns Andreas Pischner in die Welt der Spiele:


1. Man kennt sie von Mensch ärgere Dich nicht, Halma und weiteren Brettspielen: Die kleinen bunten Spielfiguren in Form eines Kegels mit rundem "Kopf". Aber wie nennt man diese Dinger eigentlich?

​2. "Aber der König gehört doch auf f7... er steht falsch, ganz falsch. Sie haben falsch gezogen! Alles steht ganz falsch auf diesem Brett... der Bauer gehört doch auf g5 und nicht auf g4... das ist ja eine ganz andere Partie..." Wer war der Verfasser der Novelle über den an "Schachvergiftung" leidenden Dr. B?

3. Besonders Fans von Dungeons & Dragons sind mit den zwanzigseitigen Würfeln vertraut, welche die Form eines der fünf platonischen Körper besitzen. Mit welchem aus dem Altgriechischen stammenden Begriff bezeichnet man diesen Körper?

4. Der über ein Jahrhundert währende Wettstreit zweier Großmächte um die Vorherrschaft in einer Weltregion wurde häufig als The Great Game bezeichnet. Welche beiden Nationen spielten dieses "Spiel"?

5. "Und der Spieler setzt alles auf eine Zahl, auf den höchsten Sieg und auf die tiefste Qual. Er setzt alles auf die 17... und... 17 fällt! Und mit einem Streich hat er das fünfunddreißigfache Geld." Welcher in Schleswig-Holstein geborene Musiker besang im Jahr 1983 in solch theatralischer Weise die Erlebnisse eines Roulette-Spielers?

​6. 1983 gelangte der Film WarGames - Kriegsspiele in die Kinos, in welchem der militärische Supercomputer WOPR nur dadurch davon abgebracht werden kann einen Atomkrieg auszulösen, dass ihm ein simples Strategie-Spiel beigebracht wird. Welches?

7. Unter welchem deutschen Begriff, der sich von häufig dabei verwendeten Spielmaterialien ableitet, sind die besonders in Afrika und Asien verbreiteten Mancala-Spiele noch bekannt?

8. "Oben, oben, unten, unten, links, rechts, links, rechts, B, A." Diese unter Gamern berühmte Kombination ist ein sogenannter Cheat-Code, der es dem Spieler z.B. erlaubt, ein Spiel unverwundbar durchzuspielen. Den Namen welches 1969 in Japan gegründeten Unternehmens trägt dieser Code?

9. Manchmal stellt man erschrocken fest, dass man sich überreizt hat, doch in den meisten Fällen freut man sich als Alleinspieler beim Skat in ebendiesem einen oder gar zwei Buben vorzufinden. Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit für zwei Buben darin genau (die Handkarten aller Spieler als unbekannt vorausgesetzt)?

10. Jetzt noch ein moderner Brettspiel-Klassiker: Richard Garfield, der Erfinder des ursprünglichen Sammelkartenspiels, Magic: The Gathering, hatte dessen Hersteller, Wizards of the Coast, ursprünglich stattdessen ein Brettspiel angeboten, welches diese damals noch sehr kleine Firma zunächst nicht produzieren konnte. Dies wurde dank des großen Erfolgs von MTG dann später nachgeholt. Wie heißt dieses Spiel, in dem die Teilnehmer Roboter steuern, die sie jeweils fünf Züge im Voraus programmieren müssen?

Zu den Antworten