10 der Woche - 29.05.2016 10 der Woche - Mai 2016

29.05.2016 00:00 - Thorsten Zirkel

Nur noch eine Woche, dann spielt die Quiz-Musik in Hannover  – zum Eingrooven auf drei Tage an der Leine spielen wir schon mal 10 Takte an:


​1. Mustafa Gündoğdu ist seit 1993 Mitinhaber des Plattenlabels Peppermint Jam mit Sitz auf dem ehemaligen Expo-Gelände. Der Musikproduzent widmet sich vor allem jazzig-souliger Popmusik und gewann zunächst als Remixer internationale Anerkennung. Er lieferte aber auch die Musik zu der mehrere Jahre in Hannover gespielten Version von Alice im Wunderland, zum letzten Tatort aus Hannover, und sein Lied Everybody war 2008 der Titelsong der Fernsehshow Big Brother. Unter welchem Namen kennen wir ihn?

​2. Die einen gewannen noch 2010 den deutschen Meistertitel, die anderen sind - durchaus passend zu ihrem Namen - im Eisstadion am Pferdeturm beheimatet. Wie heißen die beiden Eishockeyteams aus Hannover, die in der Saison 2014/15 die Oberliga Nord dominierten?

3. Er war Philosoph, Mathematiker und Diplomat. Daneben löste der im 17. Jahrhundert geborene Universalgelehrte viele technische Aufgaben: für den Bergbau im Oberharz entwickelte er die Endloskette, die Konstruktion der Fontäne im Großen Garten in Herrenhausen brachte er voran, und sogar ein Unterseeboot hat er entworfen. Keksebacken hat er jedoch anderen überlassen. Von wem ist hier - und in diesem Jahr überall - die Rede?

4. Als Königin Anne Stuart von Großbritannien 1714 ohne Nachkommen starb, erbte Georg Ludwig, Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg, als nächster protestantischer Verwandter die britische Königskrone. Wie wird der Zeitraum von 1714 bis 1837 bezeichnet, in dem der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg bzw. König von Hannover gleichzeitig König von Großbritannien war?

5. Streng genommen stammt sie nicht aus Hannover, denn der Ort wurde erst 1920 eingemeindet. An ihrem Geburtshaus am Lindener Marktplatz erinnert eine Tafel an sie: Hier wurde am 14.10.1906 die deutsch-jüdische Historikerin und politische Philosophin (…) geboren. Vor dem Nationalsozialismus flüchtete sie 1933 aus Deutschland. Ihr wissenschaftliches Werk ist den Ursprüngen von totaler Herrschaft und Antisemitismus gewidmet. Sie starb am 4. 12. 1975 in New York. Um wen geht es?

6. Die gebürtige Hannoveranerin Doris Dörrie schloss ihr Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen in München mit dem Film Der erste Walzer ab. Doch mit welchem Film aus dem Jahr 1985 gelang ihr der große Durchbruch?

7. Der Dadaist und Erfinder der MERZkunst wurde am 20. Juni 1887 in Hannover geboren. Er emigrierte 1936 nach Norwegen und von da aus nach England, wo er 1948 starb. Ein Großteil seiner Werke ist im Sprengel Museum zu sehen. Wie heißt der Verfasser der berühmten Anna-Blume Gedichte?

8. Auch wenn es fast so klingt: hier hat der Mann von Veronica Ferres nicht das ganze Geld versenkt, das beim AWD abhanden gekommen ist. Wie heißt der künstlich angelegte See in der Stadt?

9. Die 1750 geborene Astronomin aus Hannover unterstützte zunächst ihren Bruder, erforschte aber bald selbständig den Sternenhimmel. Lange Zeit verbrachten beide in England, von wo sie erst 1822 in ihre Geburtsstadt zurückkehrte. Ein Komet, ein Planetoid, ein Mondkrater und die Volkssternwarte in Hannover tragen ihren Namen. Wen suchen wir?

10Das Gebäude war Austragungsort der Quizmeisterschaften 2015 und 2013, ist aber auch für andere Ereignisse bekannt: sowohl das Nachrichtenmagazin Der Spiegel (1947) als auch die Wochenzeitschrift Stern(1948) wurden hier gegründet. Welchen Namen trägt das zehngeschossige Bauwerk im Stil des Backsteinexpressionismus?