10 der Woche - 07.09.2014 10 der Woche - September 2014

07.09.2014 00:00 - Thorsten Zirkel

Die Fragen dieser Woche stammen aus dem DQV Deutschland-Cup des Monats März 2014 (Autoren A. Kaltmeyer, S. Smollinski, T. Werbinsky):

1. Der Waffenstillstand von Compiègne, der am 11.11.1918 zwischen dem Deutschen Reich einerseits und den Westmächten Großbritannien und Frankreich andererseits geschlossen wurde, beendete die kriegerischen Auseinandersetzungen des Ersten Weltkrieges. In welchem "Etablissement" wurde das Abkommen unterzeichnet?

2. Welches parlamentarische Instrument wurde in der Bundesrepublik Deutschland am 27.04.1972 erfolglos und am 01.10.1983 erfolgreich eingesetzt?

3. In welcher Ruhrgebietsstadt befindet sich die größte Ikonen-Sammlung Westeuropas?

4. Der Lübecker Rötger Feldmann wurde unter dem Pseudonym Brösel einer der erfolgreichsten deutschen Comic-Zeichner. Wie heißt seine kultigste, mehrfach verfilmte (U.a. "Das muß kesseln!!!" und "Gekotzt wird später!") Figur?

5. Bei der Grammy-Verleihung im Januar 2014 wurde welche Musikgruppe, die 2012 schon "museumsreife" Auftritte im New Yorker Museum of Modern Art hatte, als erste deutsche Band überhaupt mit dem Grammy für ihr Lebenswerk ausgezeichnet?

6. Die 2004 verstorbene Berliner Schauspielerin, die gerne als "Mutter der Nation" bezeichnet wird, wurde vor allem durch Rollen wie in der TV-Serie Die Unverbesserlichen berühmt. Wie lautet ihr Name?

7. In welcher deutschen Stadt befindet sich das Zeppelin-Museum, das die weltweit größte Sammlung zu Geschichte und Technik der Zeppelin-Luftschifffahrt beherbergt?

8. Gesucht ist der Name eines Kartenspiels. Das dem Doppelkopf verwandte Spiel wird vorwiegend in Bayern, zumeist mit 32 Karten gespielt. Der Name erinnert eher an das Tierreich oder an archaische Rituale. Wie lautet er?

9. Wie nennt man die zu den Nordischen Kurzschwanzschafen zählende Schafrasse, deren Zuchtgebiet ursprünglich hauptsächlich in der Lüneburger Heide lag?

10. Welche auch heute noch für den Chemiker unerlässliche Fleißarbeit leisteten 1869, unabhängig voneinander und doch fast identisch, der Russe Dmitri I. Mendeleev und der Oldenburger Lothar Meyer?