10 der Woche - 27.07.2014 10 der Woche - Juli 2014

27.07.2014 00:00 - Thorsten Zirkel

Die Schweiz feiert am 1. August ihren Nationalfeiertag. Aus diesem Anlass gibt es diese Woche zehn Fragen mit Bezug zu unserem Nachbarland:

1.Wie lautet der Name der Wiese am Vierwaldstätter See, auf der der Überlieferung zufolge im August des Jahres 1291 die Urkantone Schwyz, Uri und Unterwalden den Gründungsschwur der Eidgenossenschaft leisteten?

2.Wie heißt die mitgliederstärkste Partei der Schweiz, der (bzw. deren Vorgängerparteien) seit 1848 mit bisher 69 Bundesräten (von insgesamt 115) mehr Regierungsmitglieder als allen anderen Parteien zusammen angehörten? Ihr dreibuchstabiges Kürzel lautet genauso wie das einer langjährigen deutschen Regierungspartei.

3.Welche Kunstrichtung, die sich vor allem durch die Ablehnung konventioneller Kunstformen und bürgerlicher Ideale auszeichnete, entstand 1916 im Cabaret Voltaire in Zürich?

4.Welcher deutsche Schriftsteller hatte eine besondere Verbindung der Schweiz und verbrachte sein letztes Lebensjahr in Kilchberg am Zürichsee, wo er auch begraben ist? Außerdem spielt einer seiner bedeutendsten Romane in Davos.

5.Unter dem Namen „Gran Premio Eurovisione della Canzone Europea“ fand 1956 in Lugano der erste Eurovision Song Contest statt. Welche Schweizer Sängerin konnte ihn für sich entscheiden?

6. Die Sendung „Verstehen Sie Spaß?“ feierte in den 1980er-Jahren ihre größten Erfolge, als sie von welchem Schweizer Ehepaar moderiert wurde?

7.Welche Firma ist seit der Übernahme und Integration des ehemaligen Konkurrenten Wenger alleiniger Hersteller der originalen Schweizer Taschenmesser?

8.Innerhalb der letzten 11 Jahre konnte der FC Basel acht Mal die Schweizer Fußballmeisterschaft feiern. Zum Rekordmeister fehlen den Baslern jedoch immer noch zehn Titel. Welcher Verein, der 2003 die letzte seiner insgesamt 27 Meisterschaften erringen konnte, ist amtierender Rekordmeister?

9.Wie heißen die drei Berge, die als „Dreigestirn“ das Berner Oberland dominieren?

10. Welcher Schweizer Mathematiker verewigte sich in der Mathematik als Namensgeber etlicher Formeln und Zahlen, deren bekannteste die Zahl e=2,71828… ist?